• Deutsch
  • English
  • Nederlands

Energiemarkt

Der Prozess zur Bildung eines europäischen Energiemarktes hat 1996 mit der Richtlinie 96/92/EG begonnen, die die Regeln zur Verwirklichung eines Binnenmarktes definierte. Richtlinie 2003/54/EG ging auf Mängel und Verbesserungsmöglichkeiten hinsichtlich der Funktionsweise der Märkte ein. Schlussendlich wurde die Richtlinie 2009/72/EG eingeführt, um den Energiemarkt weiter zu öffnen und stärker zu integrieren. 

Das dritte EU Energiepaket schafft hierfür den notwendigen institutionellen Rahmen. Für die Umsetzung der EU-Vorgaben wurden die Agentur für Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER) und der Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO-E) gegründet. Aufgabe der ACER ist es, Rahmenleitlinien vorzuschlagen. Darauf basierend entwickelt der ENTSO-E rechtlich bindende Netzkodizes für grenzüberschreitende Netzwerke.