• Deutsch
  • English
  • Nederlands

Leitlinien EU Kommission

Die beiden Leitlinien der Europäischen Kommission zu den horizontalen und nicht-horizontalen Zusammenschlüssen geben einen guten Einblick und wertvolle Hinweise, welche ökonomischen Analysen die Europäische Kommission in ihrer Beurteilung der Transaktionen verwendet. Aus wettbewerbsökonomischer Sicht sind beide Leitlinien zu begrüßen, weil sie dazu beitragen, die ökonomische Logik besser zu verstehen.

Generell ist der Ansatz, den die Euopäische Kommission in ihren Leitlinien vertritt, konsistent mit allgemeinen wettbewerbsökonomischen Erkenntnissen. Darüber hinaus berücksichtigen die Leitlinien auch die Rechtsprechung der Europäischen Gerichte.

Die beiden Leitlinien sowie die Best-Practices der Europäischen Kommission bzgl. der Vorlage von ökonomischen Sachverständigengutachten finden Sie im Folgenden.